Zum Hauptinhalt

Stecker-Solar-Simulator

Dieser Rechner zeigt Ihnen, wie viel Strom und Geld Sie mit ei­nem Stecker­solar­gerät am Balkon, an der Haus­wand oder auf dem Dach ein­sparen.

Solarmodul mit Stecker

Bisher fehlten einfache Online-Tools zur technischen und ökonomischen Bewertung von Steckersolargeräten. Dass jede Kilowattstunde Solarstrom dem Klima Gutes tut, ist unstrittig. Aber wie viel Strom aus dem Netz können Sie tatsächlich einsparen? Kommt ein Batteriespeicher infrage?

Mit der Veröffentlichung des Stecker-Solar-Simulators sorgen wir für mehr Transparenz. Der Rechner hilft Ihnen, die solare Eigenversorgung Ihres Haushalts durch Steckersolargeräte und kleine Batteriesysteme abzuschätzen. Für zwei verschiedene Systemgrößen können Sie den sogenannten Selbstversorgungsanteil, den solaren Nutzungsgrad sowie die jährlich vermiedenen CO2-Emissionen vergleichen. Zusätzlich ermittelt der Simulator unter Berücksichtigung der Gegebenheiten vor Ort die Stromgestehungskosten Ihres Solarstroms sowie die Amortisationszeit. Dadurch können Sie herausfinden, ob sich die Investition in ein Steckersolargerät für Sie rechnet.

Damit der Stecker-Solar-Simulator so niederschwellig wie möglich ist, werden Ihnen bei jedem Schritt sinnvolle Standardwerte vorgeschlagen. Profis können außerdem jederzeit zur individuellen Anpassung wechseln, um ihre exakten Daten einzutragen. Finden Sie heraus, was Ihr Stecker-Solargerät leisten kann.

Präzise Einstellmöglichkeiten dank Regressionsanalysen

Ein weiteres Ziel während der Entwicklung des Rechners war es, den Nutzer:innen eine weitgehend freie Wahl der energetischen und ökonomischen Rahmenbedingungen zu ermöglichen. Damit Sie Ihren individuellen Strombedarf eingeben können, haben wir mithilfe einer Regressionsanalyse die Abhän­gigkeit des Autarkiegrads vom Strombedarf abgebildet. Mit diesem Ansatz kann eine sehr genaue Auswahl durch die Nutzer:innen gewährleistet werden. Um die Investitionskosten der Steckersolargeräte sinnvoll abzuschätzen, haben wir eine Funktion hinterlegt, die die Variation der Systemkosten je nach Solarmodulleistung berücksichtigt. Diese Kostenfunktion basiert ebenfalls auf einer Regressionsanalyse der Marktpreise von Steckersolargeräten. Sie hilft Personen, die zwar an Solarmodulen interessiert sind, aber noch keine konkreten Angebote eingeholt haben.

Weitere Informationen zu den Berechnungsgrundlagen und zur Entwicklung des Stecker-Solar-Simulators finden Sie in der Dokumentation.